Sie befinden sich hier:
Apotheke Bühlau Naturheilkunde Schüssler Salze

Schüssler Salze

Unter dem Mikroskop schillern sie in faszinierenden Farben, beeindrucken durch ihre Vielfalt an Formen: die Kristalle von Mineralstoffen. Wir alle tragen diese kleinen Kunstwerke der Natur in uns, nehmen sie mit der Nahrung auf. Und in unterschiedlichen Geweben und Organen unseres Körpers erfüllen die Mineralsalze wichtige Aufgaben.

Der homöopathische Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler hat die Mineralsalze als Heilmittel entdeckt, die sehr viel mehr bewirken können als die Mineralstoffe in unserer Nahrung: Sie können Fehlfunktionen des Organismus normalisieren, bestimmte Körperfunktionen anregen oder regulieren. Schüssler nannte seine Arzneien daher auch "Funktionsmittel".

In der Biochemie, dem von ihm entwickelten Naturheilverfahren, wollte der Mediziner mit einem möglichst kleinen Repertoire an Mineralsalzen auskommen. Dr.med. Schüssler hat 12 verschiedene Salze beschrieben. Inzwischen wurden noch weitere 12 sogenannte Ergänzungsmittel zur Mineralstofftherapie gefunden, so dass also heute 24 verschiedene Salze zur Verfügung stehen. Klassisch wird die Schüssler-Biochemie gegen chronische Krankheiten eingesetzt. Aber auch leichte Befindlichkeitsstörungen und leichtere akute Beschwerden sind damit behandelbar. Der große Vorteil der Biochemie liegt darin, dass Schüssler-Salze ohne Nebenwirkungen mit anderen Medikamenten kombiniert werden können.

Calcium fluoratum
Nr.1
Calcium fluoratum

Nr.1 Calcium fluoratum

Funktion:
Schutz, Elastizität, Spannung, Form

Organ/Körperteil:
Bindegewebe (Elastizität), Hüllen: Knochen, Aderwände,
Hautoberfläche, Zahnschmelz, Sehnen, Bänder

Mangelerscheinungen:
Hornhaut, Schrunden, Risse, Krampfadern, Knochenauswüchse,
Senk-, Spreiz- oder Knickfuß, Knoten, Karies, Osteoporose

Calcium fluoratum
Nr.2
Calcium phosphoricum

Nr.2 Calcium phosphoricum

Funktion:
Stabilität, Halt gebend, Eiweißverarbeitung,
Stärkungsmittel

Organ/Körperteil:
Knochen, Muskeln, Zahnbein, Rückgrat, Blutbildung

Mangelerscheinungen:
Osteoporose, Nasenbluten, verzögerte Knochenbildung,
spätes Zahnen, Haltungsschäden, Herzjagen,
Nasenpolypen, Schulkopfschmerz

Ferrum phosphoricum
Nr.3
Ferrum phosphoricum

Nr.3 Ferrum phosphoricum

Funktion:
Erste Hilfe, Transport, Sauerstofftransport

Organ/Körperteil:
Blut, Gefäßsystem, Darm

Mangelerscheinungen:
Konzentrationsschwierigkeiten, niedriges Fieber (bis 38,8 °C),
Entzündungen, pulsierende klopfende Schmerzen

Kalium chloratum
Nr.4
Kalium chloratum

Nr.4 Kalium chloratum

Funktion:
Betrieb, Entgiftung

Organ/Körperteil:
Drüsen, Bronchien

Mangelerscheinungen:
Husten (weißlich-schleimig)

Kalium chloratum
Nr.5
Kalium phosphoricum

Nr.5 Kalium phosphoricum

Funktion:
Energie, Gewebeaufbau

Organ/Körperteil:
Milz, Nerven, Muskeln, Psyche

Mangelerscheinungen:
körperliche Erschöpfung, Mundgeruch,
Parodontose, aschgraue Gesichtsfarbe

Kalium sulfuricum
Nr.6
Kalium sulfuricum

Nr.6 Kalium sulfuricum

Funktion:
Abbau, Sauerstoffübertragung

Organ/Körperteil:
Bauchspeicheldrüse, Leber, Haut,
Schleimhäute

Mangelerscheinungen:
Lufthunger - übertriebenes Bedürfnis
nach frischer Luft, Schuppen auf der Haut

Magnesium phosphoricum
Nr.7
Magnesium phosphoricum

Nr.7 Magnesium phosphoricum

Funktion:
Antrieb, Anspannung

Organ/Körperteil:
Herz, Darm

Mangelerscheinungen:
Schokoladenhunger, Verlegenheitsröte,
Spannungskopfschmerzen

Natrium chloratum
Nr.8
Natrium chloratum

Nr.8 Natrium chloratum

Funktion:
Entgiftung, Flüssigkeits- und
Wärmeregulierung

Organ/Körperteil:
Nieren, Blut, Schleimhäute,
Knorpel

Mangelerscheinungen:
Schnupfen (wässrig-glasklar) große
Hautporen, Gelatineglanz auf Oberlid

Natrium phosphoricum
Nr.9
Natrium phosphoricum

Nr.15 Kalium jodatum

Funktion:
Steuerung der Betriebsgeschwindigkeit
des Stoffwechsels (hochtourig - niedertourig)

Organ/Körperteil:
Schilddrüse

Mangelerscheinungen:
innere Unruhe, Niedergedrücktheit,
Pessimismus, Lebensüberdruss, Tränen

Natrium sulfuricum
Nr.10
Natrium sulfuricum

Nr.10 Natrium sulfuricum

Funktion:
Entschlackung, Abtransport

Organ/Körperteil:
Leber, Galle

Mangelerscheinungen:
stinkende Winde, geschwollene Füße oder Hände

Silicea
Nr.11
Silicea

Nr.11 Silicea

Funktion:
Festigkeit, Bindegewebe

Organ/Körperteil:
Bindegewebe (Brüchigkeit), Haut,
Nerven, Haare, Nägel

Mangelerscheinungen:
Lichtempfindlichkeit, Ischiasschmerzen,
Leistenbruch, Schweißfüße, Handschweiß,
Lidhöhlen, Politurglanz auf Stirn und Nasenrücken

Calcium sulfuricum
Nr.12
Calcium sulfuricum

Nr.12 Calcium sulfuricum

Funktion:
Reinigung

Organ/Körperteil:
Leber und Galle, Muskeln (Herz)

Mangelerscheinungen:
Lichtempfindlichkeit, chronische Eiterungen,
gipsweiße Verfärbung der Gesichtshaut

Kalium jodatum
Nr.15
Kalium jodatum

Nr.15 Kalium jodatum

Funktion:
Steuerung der Betriebsgeschwindigkeit
des Stoffwechsels (hochtourig - niedertourig)

Organ/Körperteil:
Schilddrüse

Mangelerscheinungen:
innere Unruhe, Niedergedrücktheit,
Pessimismus, Lebensüberdruss, Tränen

Calcium carbonicum
Nr.22
Calcium carbonicum

Nr.22 Calcium carbonicum

Funktion:
Stabilität, Festigkeit, innerster Halt

Organ/Körperteil:
härteste Schicht der Knochen
(z.B. Oberschenkelhalsköpfe)

Mangelerscheinungen:
kennt keinen Halt, geht weit über
die Möglichkeiten seiner Leistungsfähigkeit
(vor allem der körperlichen)

Für Sie führen wir alle 12 Schüssler-Salze und die sogenannten 12 Ergänzungsmittel in allen Packungsgrößen und Darreichungsformen (Tabletten, Salben). Um sich mit Schüssler Salzen selbst behandeln zu können, können Sie bei uns Schüssler-Beratungstermine mit Frau Trautmann oder Herrn Krause vereinbaren. Eine Antlitzanalyse sowie ein typgerechter Therapieplan werden für Sie im Rahmen Ihres Gesprächstermines während der Intensivberatung erstellt.