Sie befinden sich hier:
Apotheke Bühlau Naturheilkunde Bachblüten

Bachblüten

Edward Bach (1886-1936)
Edward Bach (1886-1936)

Die Bach-Blütentherapie ist ein in den 1930er Jahren von dem britischen Arzt Edward Bach (1886-1936) begründetes und nach ihm benanntes alternativmedizinisches Verfahren. Laut Bachs zentraler These beruht jede körperliche Krankheit auf einer seelischen Gleichgewichtsstörung. Die Ursache dieser Störung sah er in einem Konflikt zwischen der unsterblichen Seele und der Persönlichkeit. Für ihn waren Krankheiten und gesundheitliche Beschwerden in erster Linie Signale, die die menschliche Seele aussendet, um auf Mängel im Lebensstil und auf Charakterschwächen des Menschen aufmerksam zu machen.

Eine Heilung könne nur durch eine Harmonisierung auf dieser geistig-seelischen Ebene bewirkt werden. Dr. E. Bach teilte die Menschen in 38 Persönlichkeitstypen ein auf Grund seiner klinischen Erfahrungswerte. Darauf aufbauend nahm er an, dass die negativen Ausprägungen dieser 38 Wesenszüge - beispielsweise Stolz, Hass oder Eifersucht - die Wurzel aller bekannten Krankheiten sind.

Jedem dieser Charakterzüge ordnete er eine Pflanze zu, deren "Essenz" dem Menschen helfen könne, die negativen Verhaltensmuster aufzugeben. Beispiel: Die "Toleranzblüte" Rotbuche soll bei einer überkritischen Geisteshaltung zu mehr Einfühlungsvermögen und Mitgefühl verhelfen.


Seinem Konzept der Herstellung dieser pflanzlichen Arzneimittel liegt ursprünglich das Prinzip der Potenzierung aus der Homöopathie zugrunde, deren Grundsätze er jedoch nach eigener Intuition stark abgewandelt hat:

Die Zubereitung der Essenzen erfolgt nach einem von Bach festgelegten Ritual: Vor neun Uhr morgens müssen die Blüten der Pflanzen an einem sonnigen Tag gepflückt und für drei Stunden in Quellwasser gelegt werden. Die Flüssigkeit wird mit Kognak oder Brandy konserviert und 1:240 verdünnt. Diese Stammlösungen werden dann abgefüllt. In weiteren Verdünnungsstufen ("Potenzierung") werden aus ihnen dann die Bach-Blütenmittel hergestellt, die die Patienten einnehmen können. Essenzen aus Bäumen oder Sträuchern werden durch Auskochen der Stiele und Blätter gewonnen.

Nach Bach sind die Essenzen nur dann wirksam, wenn die Pflanzenteile an den von ihm gefundenen Standtorten gesammelt und nach seinen Vorschriften zubereitet werden. Demnach wäre es nutzlos, sich die Essenzen selbst herzustellen.

Als Besonderheit hat Bach die so genannten "Notfalltropfen" ("Rescue"-tropfen) entwickelt, die eine feste Kombination aus fünf Blüten in doppelter Konzentration enthalten. Sie sollen zur Stabilisierung des psychischen Gleichgewichts in Stress- und Notfallsituationen dienen z. B bei bevorstehenden Operationen, Zahnarztbehandlungen, in Prüfungssituationen oder in traumatischen Lebenssituationen. In England oder Irland sind die Bach-Blüten sehr geschätzt und verbreitet. Inzwischen erreicht die Bach-Blütentherapie auch in Deutschland einen größeren Bekanntheitsgrad.

Unser Angebot für Sie

Bei uns können Sie ab sofort die Original Bach-Blüten als Einzelkonzentrate der 38 Original Bach-Blüten, Stockbottles auch im 20 ml für 7,90 € erhalten! Für Ihre Heilpraktiker-Rezepte bieten wie Ihnen eine ad hoc-Herstellung Ihrer individuellen Rezepturen an. Wenn Sie eine Selbstbehandlung mit einer Individuellen Mischung aus Bachblüten anstreben, so können Sie diese nach einem eingehenden Beratungsgespräch bei uns anfertigen lassen.